Messebau: Beratung l Entwurf l Realisierung - aus einer Hand.

Servier

DGPPN, Berlin, 100 qm

Die Produkt-Wirkung als Kommunikations-Ziel
Zur DGPPN 2016 in Berlin hat unser Entwicklungsteam (Architektur / Grafik) für Servier ein Messestand-Konzept entwickelt, das alle relevanten Themen und Inhalte zur Präsentation des Medikaments Valdoxan perfekt unterstützt.

Ob aus dem Gang oder vom Messestand aus betrachtet: die Wirkung des Produkts Valdoxan wird deutlich wahrnehmbar kommuniziert. Dafür sorgen zum Beispiel von der Decke abgehängte Plexiglas-Träger, die die Wirkung des Medikaments formulieren.
Eine weit ausladende Hängeleuchte setzt Akzente über der Theke. Ein Gestaltungs-Element das – im Zusammenspiel mit der Bilderwelt an der Theken-Rückwand – das Produkt-Versprechen auch atmosphärisch unterstützt.

Im Detail:

Auf 100 qm, dynamisch aus dem Winkel gebaut, sind
4 Zonen integriert, die unterschiedlichste Kommunikationsziele unterstützen:

1. Bewirten: bei voller Konzentration aufs Gespräch
Die qualitativ hochwertige und gleichzeitig effiziente Bewirtung sichern unter anderem 2 in der Theke integrierte Kaffee-Vollautomaten.
Alles ist praktisch und in Griffweite des Service-Personals angeordnet. Der Service kann sich auf die Gespräche konzentrieren.

2. Besprechen: in lockerer Atmosphäre
Zwei Besprechungstische bieten sich für kurze Kunden-Gespräche in lässiger Atmosphäre an. Das Blau des Teppichbodens nimmt die Produktfarben auf. Eine halbhohe Brüstung gibt dem Ensemble Halt und schafft Raumatmosphäre.

3. Daten erfassen: in der “medical corner”
Gesehen, aber nicht gehört werden: die “medical corner”, offen und transparent gestaltet, schützt vor Mithörern und integriert die Personengruppe gleichzeitig in den Raum.
Gut organisiert: Ausgestattet mit iPads für die Direkteingabe von Besprechungsergebnissen sowie Stauraum für Info-Unterlagen und Schreibutensilien, wirkt der Raum immer aufgeräumt.

Ein guter Weg bei aller Offenheit diskret Inhalte zu erfassen die – außer die Betroffenen – Niemanden etwas angehen.

4. Informieren: Produkt-Infopoints, auch zur Selbstbedienung
Beidseitig nutzbar – 2 Stelen: Ausgestattet mit Touch-Bildschirm, integrierten iPads und ergänzender klassischer Beschriftung, bieten die beiden Info-Points gut strukturierte Informationen:

Produktinformation und Therapie-Assistenz (digital) – 2 sich ergänzende Inhalte:
Während sich eine Stele dem Produkt Valdoxan widmet, informiert die zweite Stele zur zugehörigen Therapie-Assistenz. Über den Touch-Bildschirm (46 Zoll) können sich die Besucher mit Funktion und Inhalt der digitalen Therapie-Assistenz vertraut machen. Über die iPads können ergänzende Inhalte abgerufen werden… Software live erleben und ausprobieren! So befriedigen die beiden Infopoints ganz nebenbei auch das “Selbstbedienungs-Bedürfnis” der Besucher.

Ist gerade kein Besucher aktiv, schaltet die Technik auf einen Info- und Erklärfilm um. Es bewegt sich etwas: das schafft wiederum Blickfänge.

Praktisch: Die an die Stelen angedockten Besprechungs-Tische in Blau wirken wie Möbel. Sie schaffen Atmosphäre und dienen – durch integrierte Schubladen – ganz nebenbei als Stauraum.

Mobil und flexibel informieren: Tablets zur mobilen Unterstützung
Das gesamte Messestand-Team von Servier ist mit Tablets ausgestattet: so ist die gezielte Information – durch Datenblätter, Erklärfilme, … – auf dem gesamten Messestand gesichert.

Wir freuen uns über das – nun im 5ten Jahr – perfekte Zusammenspiel unserer Teams:
Ohne ein immer wieder neu gedachtes Briefing durch das Messe-Team von Servier – zum gleichen Produkt! – und ohne die immer wieder neu entwickelten Ideen aus unserem Architektur und Grafik-Team, wäre diese Plattform nicht in dieser Qualität möglich.
Abgerundet durch die perfekte Umsetzung in unserer Werkstatt mit Schreinerei, Lackierung, Digitaldruck und Kaschierung, ist dieser Messestand für uns ein schönes Beispiel für das perfekte Zusammenspiel von Kunde und Dienstleister.

Fotos: deka messebau, Augsburg, auf der DGPPN 2016, Berlin.


Verwandte Projekte

nach oben