//360 Grad – oder: Vom Aufmaß bis zur Einlagerung

360 Grad – oder: Vom Aufmaß bis zur Einlagerung

2018-10-30T10:55:07+00:00 30.10.2018|Tags: , |

Projektleiter im Messebau.

360 Grad-Blick – Oder: Vom Aufmaß bis zur Einlagerung.

Was muss ein Projektleiter im Messebau eigentlich können und an Erfahrung mitbringen? Eine Frage, die uns häufig von Bewerbern gestellt wird. Unsere Antwort: Ein „typisches“ Profil gibt es nicht. Dafür ist das Anforderungsprofil zu vielfältig. Aber es gibt Aspekte, die, sind sie erfüllt, sehr gute Voraussetzungen bilden, dass ein Bewerber als Projektleiter im Messebau glücklich wird.

Nahezu ideal waren zum Beispiel der fachliche Hintergrund und die Bandbreite an Erfahrungen, die unser Projektleiter Michael Gebauer im Dezember 2017 für unsere freie Stelle in der Projektleitung mitgebracht hat:

Als gelernter Schreiner kennt er sich mit unterschiedlichsten Materialien und deren Verarbeitung aus. In der Montage hat er Tücken vor Ort kennengelernt und die Lösungskompetenz entwickelt.

… Material- und Verarbeitungskompetenz sowie räumliches Vorstellungsvermögen gehören zum „täglichen Werkzeug“ unserer Projektleiter.

Später, in der technischen Auftragskontrolle, hat er die Umsetzbarkeit von geplanten Projekten geprüft und somit bereits die Nahtstelle zwischen Idee/Entwurf und Fertigung/Produktion gebildet.

… Eine wichtige Klammer-Funktion unserer Projektleiter.

Für den zweitgrößten Möbelhändler der Welt hat er ein technisches Aufmaßbüro aufgebaut und geleitet, war mit Material-Bestellung sowie der Organisation der gesamten Logistik und Auslieferung betraut.

… Den Draufblick bewahren, genaues Arbeiten, das Erkennen und Berücksichtigen von Detailanforderungen, vernetztes und zuverlässiges Terminmanagement bei fixen Fertigstellungs-Terminen, alles Anforderungen im Tagesgeschäft eines Projektleiters.

Kundenorientierung? … liegt ihm im Blut (Anmerkung der Redaktion ;-))

Stationen im Kundendienst mit Schwerpunkt Beratung und Lösungsfindung, später die Leitung Kundendienst und Reklamationsmanagement haben seine Sinne für den Kundenwunsch, bzw. die Kundenanforderung, geschärft und die Denkweise, Wirtschaftlichkeit für beide Seiten zu erreichen, in den Focus gerückt.

… Zuhören, den Kunden verstehen und beraten, mal zwischen den Zeilen lesen und die relevanten Aspekte im Projektverlauf berücksichtigen, sind unerlässliche Voraussetzungen für ein kundennahes und erfolgreiches Projektmanagement.

Die aufgezeigten Aspekte stehen nur beispielgebend dafür, wie gute Startbedingungen für einen Projektleiter im Messebau aussehen können. Einige unserer Projektleiter-Kollegen, ebenfalls gelernte Schreiner, haben den Weg über die Montage und Bauleitung im Messebau zur Position als Projektleiter gewählt. Der Vorteil hier: Materialwissen, Abläufe und Prozesse bei Auf- und Abbau sind aus der Praxis bekannt. Ebenfalls ein guter Weg einzusteigen.

Einen herzlichen Dank an Michael Gebauer, unseren Projektleiter, dass wir einige seiner beruflichen Stationen aufzeigen durften! Das ist nicht selbstverständlich.

Übrigens: Perfekt ausgestattet für seine Funktion als Projektleiter verstärkt Michael Gebauer nun bereits seit Dezember 2017 unser Projektleiter-Team, betreut zum Beispiel unsere Kunden INSYS, Juzo, Servier, LEW. Dass er die Stelle – unterstützt durch Projektleiterkollegen und einen individuellen Einarbeitungsplan – so schnell ausgefüllt hat, lag mit Sicherheit an seiner beruflichen Vorbildung.